Über uns

Bei der „Diakonisches Beratungszentrum Vogtland gGmbH“ handelt es sich um den Zusammenschluss von verschiedenen Beratungsdiensten des Diakonischen Werkes – Stadtmission Plauen e.V. und des Diakonischen Werkes im Kirchenbezirk Auerbach e.V.
Bereits zum 01.01.2011 wurden mit der „Diakonisches Kompetenzzentrum für Suchtfragen (DKZS) gGmbH“ die Suchtberatungsstellen der Diakonischen Träger im Vogtlandkreis vereint und damit ein erster Schritt in Richtung eines vogtländischen Diakonischen Beratungszentrums gemacht.
Zum 01. Januar 2017 wurden dann alle Beratungsstellenaufgaben des Diakonischen Werkes – Stadtmission Plauen e.V. und des Diakonischen Werkes im Kirchenbezirk Auerbach e.V. in dieser Gesellschaft zusammengeführt. Der Unternehmensname ist nun auch für diese Aufgabe angepaßt: Diakonisches Beratungszentrum Vogtland gGmbH.
Die beiden diakonischen Träger erwarten durch den Zusammenschluß in eine Gesellschaft daß erweiterte Beratungsmöglichkeiten für die Ratsuchenden geschaffen werden; durch umfassendere Angebote Beratungsstellen übergreifend, erweiterten fachlichen Austausch der Mitarbeiter und auch der Möglichkeiten einer gegenseitigen Vertretung.

Nach über sechsjähriger positiver Entwicklung der DKZS gGmbH wagten wir nun den Schritt, den Fachbereich Sucht und weitere Allgemeine Beratungsbereiche der zwei diakonischen Träger zusammenzuführen. Das Unternehmen mit seinen aktuellen Fachbereichen besteht inzwischen seit 01.01.2017.

Die Gesellschafter

Das Diakonische Werk – Stadtmission Plauen e.V. und das Diakonische Werk im Kirchenbezirk Auerbach e.V.  sind gemeinnützige Vereine der freien Wohlfahrtspflege. Als Diakonie sind sie gemäß ihrem Auftrag der christlichen Nächstenliebe als Dienst an sozialschwachen und hilfebedürftigen Mitbürgern verpflichtet.