Gemeinschaftprojekt Suchtpräventionsmobil „TraumRausch“ kurz vor Fertigstellung

Durch die Initiative des Landrates Herrn Keil, der Sparkassen-Stiftung „Zukunft Vogtland“ und der Sparkasse Vogtland hat das Diakonische Beratungszentrum Vogtland gGmbH mit dem Aufbau eines Präventionsmobil “Traum Rausch“ als neues Präventionsangebot für Kinder und Jugendliche im Vogtlandkreis begonnen.

Durch die Unterstützung der oben genannten konnte ein 18 m langer MAN-Bus käuflich erworben werden, der nunmehr im MAN Bus Modification Center ausgebaut wird.
Ziel des Ausbaus ist es, Kinder und Jugendliche über Suchtmittel und Suchterkrankungen zu informieren, zu Lebenskompetenzen zur Bewältigung von Problemen anhand von acht interaktiven Stationen zu beraten und zu beteiligen sowie die Dialogfähigkeit zu fördern.
Der Bus wird dazu zu einem „Präventionsfahrzeug“ ausgebaut.

Dies kann nur durch die Förderungen der Sparkassen-Stiftung „Zukunft Vogtland“, und des Vogtlandkreises sowie weiterer Eigenmittel der Diakonie gelingen.
Acht Stationen werden im „Präventionsfahrzeug“ aufgebaut. Dazu werden einzelne Sitzmöglichkeiten eingebracht, mehrere Computerbildschirme und Animationsplätze aufgebaut, sowie ein kleiner Aufenthaltsbereich geschaffen.

Unter anderem wurde der Ausbau durch die „Tischlerei Badstübner“ in Ellefeld,
das Softwareentwicklerteam von Stil In Motion, die Fahrzeugfolierer von Cool-Tints und die Mitarbeiter des Musikhaus Marktstein begleitet. Neben diesen Firmen waren hauptamtliche Mitarbeiter und Ehrenamtliche unserer Beratungsstellen beteiligt. Für die Ausgestaltung des Busses wurden Kooperationen mit Zeichnern aus der Justizvollzugsanstalt Zwickau und einem namhaften Künstler im Vogtlandkreis geschlossen.

Geplant ist eine feierliche Eröffnung des Präventionsmobiles am 11.06.2021, um unmittelbar danach mit Sozialarbeitern, Multiplikatoren, Schülern und Jugendlichen das Projekt starten zu können.
Bereits in der Planung, Vorbereitung und beim Ausbau des Fahrzeugens werden Kinder und Jugendliche das Projekt testen und somit ebenfalls mit ihren Ideen zur Optimierung der Stationen beitragen.

Wir freuen uns, ein so großartiges, aber auch sehr innovatives Projekt, im Vogtlandkreis entwickeln zu können. Dies fordert neben den Ideen und dem Können der Fachkräfte auch ein riesengroßes Engagement seitens des Vogtlandkreises, der Sparkassen-Stiftung „Zukunft Vogtland“ und der Sparkasse Vogtland, um dieses Projekt aufzubauen und dauerhaft zu etablieren, so Dr. Hartmut Denkewitz von der Diakonie Plauen.
Mit diesem Projekt eröffnet sich die Chance, neue Wege der Suchtprävention – insbesondere in unseren Schulen und Jugendeinrichtungen – zu gehen.

 

In enger Zusammenarbeit und Förderung durch

                            

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.